Kontakt  |  Impressum  
 

Speicherung

... in Hochbehältern

Wenn der Standort von Wasserbehältern höher gelegen ist als das der Verteilung dienende Rohrnetz, spricht man von Hochbehältern. In der Wasserversorgung der Stadtwerke Taunusstein erfüllen die Hochbehälter in der Regel mehrere Aufgaben. Die wichtigste Aufgabe ist der Ausgleich zwischen zeitlich schwankenden Zuflussmengen und verzögerter Abgabe je nach Kundenbedarf.

In den vergangenen Jahren benötigten die rund 29.000 Einwohner Taunussteins ca. 1,4 Mio. Kubikmeter pro Jahr. Dies entspricht einer Menge von etwa 130 Liter pro Person und Tag;
Mit dieser Wassermenge könnte vergleichsweise ein 50 x 20 m großes Schwimmbecken mit durchschnittlich 2 m Wassertiefe rund 700 mal gefüllt werden.

Etwa 70% dieser Menge wird durch eigene Quellen und Tiefbrunnen gewonnen. Das restlich benötigte Trinkwasser wird vom Wasserbeschaffungsverband geliefert.

Der größte Hochbehälter im Versorgungsgebiet, der Hochbehälter "Heidekringen" in Wehen, hat ein Fassungsvermögen von ca. 1.250 Kubikmetern Trinkwasser. Der Hochbehälter "Watzhahn", als kleinste Versorgungseinheit, hat lediglich ein Fassungsvermögen von 150 Kubikmetern Trinkwasser. Der Vorrat aller Hochbehälter beträgt ca. 10.000 Kubikmeter Trinkwasser. Ohne Zulauf würde diese Menge theoretisch 2 Tage zur Versorgung reichen.
 
Newsletter
Taunusstein Stadtmarketing