Kontakt  |  Impressum  
 

Gewinnung

Die Wasserversorgung nutzt Wasservorkommen unter der Erdoberfläche (Grundwasser) und auf der Erdoberfläche (Oberflächenwasser).

Das Grundwasser bildet sich in porösen Bodenschichten, die auf wasserundurchlässigen Schichten lagern. Versickernder Niederschlag oder durch Bach- und Flußufer ablaufendes Wasser sammelt sich dort "tröpfchenweise". Dem natürlichen Geländegefälle folgend, bildet sich schließlich ein Grundwasserstrom. Mit Hilfe von Brunnen wird das Wasser gesammelt und zu Tage gefördert. Die menschliche Kraftanstrengung beim "Ziehbrunnen" früherer Tage wird heute ersetzt durch elektrische Pumpen, die ein Vielfaches leisten. Die meisten Brunnen bestehen aus einem senkrechten, gelochten Rohr mit einer Kiesumhüllung in der wasserführenden Schicht. Ein geschlossenes Rohr führt nach oben in den vor Verunreinigungen schützenden Brunnenkopf. In der Regel werden die Brunnen als Tiefbrunnen ausgeführt.
Wenn Grundwasser an der Erdoberfläche austritt, spricht man von Quellen.

Die Stadtwerke Taunusstein betreiben in den zehn Stadtteilen insgesamt 20 Tiefbrunnen und 8 Quellen.
 
 
Newsletter
Taunusstein Stadtmarketing