Kontakt  |  Impressum  
 
Einführung der geänderten Niederschlagswassergebühr ab 2017
Einführung der geänderten Niederschlagswassergebühr ab 2017

Seit 1995 wurde zur Erhebung der Niederschlagswassergebühr ein Selbstauskunftsverfahren durchgeführt. Dabei gaben die Grundstückseigentümer die abflusswirksamen, befestigten Flächen und die Regenrückhalteeinrichtungen (Zisternen, Regentonnen und etc.) selbst an. Diese Erhebungsgrundlage wurde nun um den gesetzlichen Vorschriften Rechnung zu tragen aktualisiert.

Hierzu wurden 2015 im Rahmen einer Überfliegung alle notwendigen Flächen wie Dächer, Hof-, Terrassen- sowie private und öffentliche Verkehrsflächen erfasst. Die daraus entstandenen Orthofotos (Luftbilder) wurden zur genauen Vermessung der sichtbaren Flächen jeden Grundstücks genutzt.

Daraufhin wurden alle Grundstückseigentürmer der Stadt Taunusstein mit den Ergebnissen der Luftbildauswertung angeschrieben. Die aus Planungs- und einem Fragebogen bestehenden Unterlagen dienten der Überprüfung der aktualisierten Flächenberechnungen. Auf Antrag wurden Korrekturen in den extra und gut angenommenen eingerichteten Sprechstunden im Rathaus und bei den Stadtwerken Taunusstein angenommen.

Sofern keine Rückmeldung erfolgte wurden die ermittelten Flächen- und Versiegelungsdaten zur Berechnung der Niederschlagswassergebühr verwendet.

Die Niederschlagswassergebühr berechnet sich aufgrund der Größe aller bebauten und künstlich befestigten Grundstücksflächen, die Regenwasser in das öffentliche Kanalnetz einleiten.

 

Diese wird gemäß der am 24.11.2016 beschlossenen Abwassersatzung zum 01.01.2017 mit 0,51€ pro m² im Jahr berechnet.

Im Januar 2017 werden die Steuer- und Gebührenbescheide erstmals die neu ermittelten (Flächen) Niederschlagswasserwerte ausweisen. Sollten hinsichtlich der veranlagten Flächen Änderungen notwendig sein, stehen Ihnen die Mitarbeiter des Steueramts unter der Telefonnummer 06128 / 241 – 570 oder per E-Mail             steueramt@taunusstein.de zur Verfügung.

Diese senden Ihnen auf Anfrage gerne erneut die Planungs- und Fragebögen Ihres Grundstücks zu oder leiten Ihr Anliegen an die zuständigen Stellen weiter.

 
Newsletter
Taunusstein Stadtmarketing